Projekte zum Mitmachen

Einmal im Monat findet auf der Bühne ein offenes Singen mit den „Neuenkamper Feldspatzen“ statt. Bitte im Veranstaltungskalender nachschauen.

Mit dem Kanu-Sportverein Radevormwald-Remscheid paddeln wir auf der Wuppertalsperre.

Wenn ihr die Projekte am NaturFreundehaus Neuenkamp und der Ortsgruppe Leverkusen unterstützen wollt bitte eine E-Mail an info(at)naturfreunde-leverkusen.de


Gruppenabend der Leverkusener NaturFreunde

unregelmäßig, Veranstaltungen siehe Kalender
Info: info(at)naturfreunde-leverkusen.de


Abgeschlossene Projekte

Vordach am Glashaus

Ende August 2021 haben wir an der Ausgangstür Glashaus zum Wald hin ein Vordach gebaut.

Gerüstdielen in Werkraum II

Von 2 Gerüstbaufirmen aus Bergisch Neukirchen haben wir alte Gerüstdielen bekommen. Daraus haben wir unseren neuen Boden im Werkraum II gemacht.

Wildbienenhaus

Auf der Wiese am NFH haben die die Wildbienen ihr eigenes Naturfreundehaus. Fertiggestellt im April 2021.

Palettenbank

Eine Pfadfindergruppe hatte auf der Wiese ein Upcycling-Wohnzimmer gebaut. Wir haben das „Wohnzimmer“ erweitert. Dank einer Spende der Firma Carcoustics konnten wir noch eine Sitzbank aus Paletten bauen. Zusätzlich haben wir noch aus großen Baumscheiben zwei Tische gebaut.

Heckenpflanzen

Von ProInsekt haben wir Heckenpflanzen bekommen und damit unsere Hecken aufgewertet.

Infotafel am NFH

Dieses Projekt ist im März 2021 abgeschlossen. Mehr dazu http://naturfreunde-leverkusen.de/neue-infotafel-am-naturfreundehaus-neuenkamp/

Erfolgreiche Spendenaktion für Apfelbäume

In Zusammenarbeit mit der NABU-Naturschutzstation konnten 3 Apfelbäume im Januar 2021 gepflanzt werden. Die Wiese am Naturfreundehaus wird somit ökologisch aufgewertet und in ein paar Jahren haben wir leckere Äpfel zum Reinbeissen. Wir bedanken uns bei den Spendern.

Paletten anmalen
Bau einer Igelunterkunft
Bau der Igelunterkunft
Rolli-to-go

Rolli-to-go meets NFH

Nachdem die Rolli-to-Go Gruppe im Rahmen der Freitagsfahrten bereits das Naturfreundehaus in Neuenkamp (Leichlingen) besucht hatte, wollten wir nun Ende Oktober 2020 eine mehrtägige Fahrt dorthin unternehmen, um einerseits zu entspannen und andererseits einige Arbeiten am Haus zu verrichten. Leider war die Wettervorhersage ungünstig und wir sind bei strömendem Regen hoch gefahren. Ab Montag jedoch war es weitgehend trocken. Der Regen fiel allenfalls in der Nacht.
Wir hatten beim Landesverband der Naturfreunde im Rahmen des Projektes ProInsekt einige Blumenzwiebeln bestellt, die nun eingepflanzt werden sollten. Dazu mussten wir aber zuerst einmal die zwei Komposthaufen stabilisieren. Diese hatten sich unter dem Gewicht der Bioabfälle leider verzogen. Unser Kompost ist aber von guter Qualität.
Wer mehr über das Projekt erfahren will, kann die folgende Seite im Internet aufrufen: https://www.naturfreunde-nrw.de/proinsekt-nrw
Neben den Blumenzwiebeln haben wir dann auch noch ein kleines Insektenhotel aufgestellt. Mit der Arbeit an einem zweiten, deutlich größeren Exemplar unmittelbar daneben wurde begonnen. Die Blumenwiese und das Hotel liegen sehr schön in der Sonne. Der Rückschnitt der Hecke war danach schnell erledigt. Hinter der Wiese liegt das grüne Klassenzimmer, in welchem man sich auf bunt bemalten Paletten niederlassen kann. Hierfür wurden in den Tagen noch weiter Paletten bemalt.
Neben den Insekten sollen sich auch Igel bei uns wohl fühlen. Dafür wurde nach zwei unterschiedlichen Anleitungen jeweils eine Unterkunft gebaut. Da drauf kam ordentlich Laub, welches wir ohnehin zusammenkehren mussten. Damit der Winterschlaf nicht gestört wird, sollten die Igelhotels an einem ruhigen Platz stehen. Dieser fand sich hinter dem grünen Klassenzimmer, welches im Winter ohnehin kaum genutzt wird.
Leider haben in den letzten Wochen und Monaten nur wenige Gruppen das Naturfreundehaus besucht. Auch diese Einrichtung leidet unter der anhaltenden Pandemie.

Text: Uwe / Bilder: Pie