Bioblitze gehen los

Das Artensterben nimmt immer mehr zu, so zeigt es der Bericht des Weltbiodiversitätsrats IPBES. Da ist es an der Zeit mehr zu tun für den Schutz der Artenvielfalt. Ab dem 1. Januar kann jede*r etwas tun, auch ohne spezielle Artenkenntnisse: Beim deutschlandweiten „Bioblitz 2022“-Wettbewerb geht es darum möglichst viele Arten zu finden, im Foto festzuhalten, zu bestimmen und zu dokumentieren. Denn wir schützen ja bekanntlich nur das, was wir auch kennen.

Hier kann der Wettbewerb live verfolgt werden:

Bioblitze auf Observation.org

und

Offenland-Stiftung: Bioblitze gehen los